Besseres Rankingwww.Pagerank-Web.de

Sterilisieren von Obst und Gemüse

Um uns nicht zu wiederholen sei an dieser Stelle erwähnt, dass für das Sterilisieren von Obst und Gemüse die gleichen Vorbereitungen nötig sind, wie beim Sterilisieren von Fleisch und Geflügel. Allerdings verwendet man bei Obst und Gemüse lieber Gläser statt Dosen, da man sich durch das Glas jederzeit über den aktuellen Zustand der konservierten Ware per Augenschein informieren kann.
Zur Verarbeitung eignet sich am besten frisches, reifes aber nicht überreifes Obst und Gemüse. Vor dem Sterilisieren sollten Sie die zu verarbeitenden Nahrungsmittel von Stengeln, Blättern und Stielen befreien. Auch sichtbare Druckstellen werden besser herausgeschnitten. Obst und Gemüse müssen natürlich auch gründlich gereinigt und abgewaschen werden.
Je nach Art, mehr über die Obstsorten erfahren Sie in den folgenden Kapiteln unter: Nahrungsmittelbereich - Obst, wird das vorbereitete Sterilisierungsgut in die Gläser gegeben. Obst verarbeitet man normalerweise in rohem Zustand, selten kurz vorgekocht. Eine besondere Zugabe von Zucker ist für das Sterilisieren nicht erforderlich, wird aber vor allem bei leicht saurem Obst gerne zur Geschmacksverbesserung gemacht. Hierzu kann man den Zucker sowohl in trockenem Zustand, aber auch als Lösung zugeben. Als Grundrezept für eine Zuckerzugabe werden in alten Kochbüchern häufig folgende Werte angegeben:Für süsse Früchte, trocken:Je kg Obst 250 bis 300 g ZuckerFür süsse Früchte als Lösung:Auf 1 Liter Wasser 250 bis 500 g ZuckerFür saute Früchte, trocken:Je kg Obst 300 bis 500 g ZuckerFür saure Früchte als Lösung:Auf 1 Liter Wasser 500 bis 1000 g ZuckerDen Trockenzucker geben Sie am besten wie folgt bei:
Füllen Sie die Früchte schichtweise in die Gläser und streuen Sie den Zucker auf jede Schicht.
Für eine Zuckerlösung müssen Sie den Zucker zuerst in das Wasser geben und dieses Gemisch dann kochen, nach dem Kochen entschäumen. Die so entstandene Lösung gut abkühlen lassen und erst dann über die bereits in die Gläser geschichteten Früchte giessen. Die Früchte müssen völlig von der Zuckerlösung bedeckt sein, doch diese sollte nicht höher als bis etwa 2 Zentimeter unterhalb des Glasrandes eingefüllt werden. Reinigen Sie dann die Ränder der Gläser noch einmal sorgfältig, ehe die Gummiringe aufgelegt werden. Dann Deckel aufsetzen und mit den Spangen verschliessen.

Besseres Ranking